Unser Mandat

Die Deutsche Afrika Stiftung (DAS) ist eine überparteiliche Stiftung, die sich für die erfolgreiche Umsetzung der politischen Leitlinien der deutschen Bundesregierung einsetzt. Als Vermittlerin bieten wir eine Plattform für den partnerschaftlichen Austausch zwischen deutschen und afrikanischen Akteurinnen und Akteuren und stärken so die Zusammenarbeit mit den Staaten und Institutionen unseres Nachbarkontinents. Hierbei konzentrieren wir uns insbesondere auf die Arbeit im parlamentarischen Raum. Im Rahmen von Fachgesprächen, parlamentarischen Frühstücken und Podiumsdiskussionen bringen wir Mitglieder des Deutschen Bundestags, Fachministerien und sonstige politische Entscheidungsträger aus Deutschland und Afrika zusammen. Gleichzeitig setzen wir uns für die stärkere Einbindung der Vertreterinnen und Vertreter afrikanischer Botschaften sowie der afrikanischen Diaspora im deutschen politischen Raum ein.

Eine unserer Kernaufgaben ist zudem die Vermittlung eines differenzierten Afrikabildes im politischen Raum und der deutschen Öffentlichkeit. Seit 1993 verleihen wir jährlich den Deutschen Afrika-Preis, mit dem wir herausragende Persönlichkeiten des Nachbarkontinents auszeichnen, die sich in besondere Weise um Demokratie, Frieden, Menschenrechte, Rechenschaftspflicht, Kunst und Kultur, soziale Marktwirtschaft und gesellschaftliche Belange verdient gemacht haben. So rücken wir neue Entwicklungen in Afrika ins Bewusstsein der deutschen Öffentlichkeit und fördern eine differenzierte Wahrnehmung unseres Nachbarkontinents.

In unserem wöchentlichen Pressespiegel geben wir einen Überblick über aktuelle politische Entwicklungen in Afrika und stellen eine Sammlung der Online-Berichterstattung deutschsprachiger sowie ausgewählter englisch- und französischsprachiger Medien zum Thema Afrika zur Verfügung. Mit dem Afrika-Infoportal bieten wir einen Überblick über afrikarelevante Institutionen, Länderinformationen sowie ausgewählte Fachartikel und sind so die erste Anlaufstelle und Dienstleister für Afrikainteressierte.

Unsere Entwicklungsgeschichte

Die Deutsche Afrika Stiftung setzt sich seit 40 Jahren für die Förderungen der deutsch-afrikanischen Beziehungen ein. Am 10. Mai 1978 wurde die Stiftung als Mitgliederverein von einer Reihe von Unionspolitikern gegründet. Noch im gleichen Jahr wurde die Stiftung in die institutionelle Förderung des Auswärtigen Amtes aufgenommen. Von Beginn an arbeitete die DAS eng mit den politischen Stiftungen zusammen und beriet die Bundesregierung zu afrikapolitischen Themen.

Unter dem Vorstandsvorsitz des Bundestagsabgeordneten Karl-Heinz Hornhues (CDU) erfuhr die Stiftung eine Neuausrichtung und stellte sich zunehmend überparteilich auf: 1991 traten erstmals Mitglieder anderer Fraktionen der Stiftung bei und es wurden Abgeordnete der SPD und FDP in den Vorstand gewählt. 1994 folgte dann eine zweite Erweiterungswelle, in der auch Dr. Uschi Eid, die heutige Präsidentin der DAS, Vorstandsmitglied wurde. Unter ihr wandelte sich die DAS zu der heute bestehenden parteiübergreifenden Stiftung im Parlament. Dies spiegelt sich auch in der aktuellen Zusammensetzung des Vorstands wider, in dem neben den außen- bzw. entwicklungspolitischen Sprecherinnen und Sprechern der CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und den LINKEN auch an Afrika interessierte Nicht-Parlamentarier vertreten sind.

Unser Vorstand

Dr. Uschi Eid

Präsidentin

Dr. Uschi Eid war 20 Jahre Mitglied des Deutschen Bundestages, Parlamentarische Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung/BMZ (1998 – 2005) und Persönliche Afrikabeauftragte von Bundeskanzler Schröder. Sie verbrachte beruflich drei Jahre in Eritrea und ist seit 2015 Präsidentin der DAS.

Biografie anzeigen →

Prof. Dr. Karl-Heinz Hornhues

Ehrenpräsident

Prof. Dr. Karl-Heinz Hornhues war lange Jahre Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Deutschen Bundestag und Präsident der Deutschen Afrika Stiftung. 2008 gründete er mit seiner Frau die Ellen und Karl-Heinz Hornhues Stiftung ProAfrika.

Biografie anzeigen →

Alois Karl

Vizepräsident

Alois Karl ist Mitglied im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages, er war u. a. Mitglied im Ausschuss für Menschenrechte und früher Oberbürgermeister in Neumarkt i.d.OPf. Als Bergsteiger bestieg er u. a. den Kilimandscharo.

Biografie anzeigen →

Dr. Bärbel Kofler

Vizepräsidentin

Dr. Bärbel Kofler ist Sprachwissenschaftlerin und seit 2016 die Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe. Sie ist zudem Mitglied des Auswärtigen Ausschusses.

Biografie anzeigen →

Klaus A. Hess

Justiziar

Der Verleger und Journalist Klaus A. Hess fördert als Präsident der Deutsch-Namibischen Gesellschaft die Beziehungen zwischen Deutschland und Namibia, das er seit Jahrzehnten kennt. Sein Verlag gibt das Namibiamagazin heraus.

Biografie anzeigen →

Siegfried Lingel

Schatzmeister

Siegfried Lingel ist Honorargeneralkonsul von Mosambik und Präsident der Deutsch-Mosambikanischen Gesellschaft, die vor allem Bildungsprojekte vor Ort unterstützt. Die Entwicklung Mosambiks verfolgt Lingel mit großem Interesse.

Biografie anzeigen →

Dr. Volker Faigle

Beisitzer

Dr. Volker Faigle arbeitete sechs Jahre als evangelischer Pfarrer in Kenia und war 13 Jahre als Afrika-Referent der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) tätig. Heute ist er als Sudan- und Südsudan Beauftragter der EKD und ökumenischer Berater in Südafrika tätig.

Biografie anzeigen →

Dieter Härthe

Beisitzer

Dieter Härthe ist Vorstandsvorsitzender des Senate of Economy International und Vorstandsvorsitzender des Senats der Wirtschaft Deutschland. Seit mehr als 20 Jahren ist er Generalkonsul der Republik Senegal für die Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein. Er ist Mitautor der Studie Marshall-Plan mit Afrika des BMZ und setzt sich für Investitionen deutscher Unternehmen aus Deutschland und Europa in Afrika ein.

Biografie anzeigen →

Dr. Christoph Hoffmann

Beisitzer

Dr. Christoph Hoffmann ist Forstwissenschaftler, entwicklungspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion und leitet die Parlamentariergruppe Zentralafrika.

Biografie anzeigen →

Volkmar Klein

Beisitzer

Volkmar Klein ist entwicklungspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag; privat engagiert er sich u.a. für die Umsetzung von Projekten im westafrikanischen Ghana.

Biografie anzeigen →

Andreas Lämmel

Beisitzer

Andreas Lämmel ist seit 2013 der Vorsitzende des Arbeitskreises Afrika der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Er reist regelmäßig nach Afrika und setzt sich mit großer Leidenschaft für mehr deutsche Investitionen in Afrika ein.

Biografie anzeigen →

Stefan Liebich

Beisitzer

Stefan Liebich ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik und des Vereins Help – Hilfe zur Selbsthilfe, der u.a. Projekte auf dem afrikanischen Kontinent unterstützt. Mit dem damaligen Außenminister Steinmeier bereiste er 2015 neben der DR Kongo auch Kenia und Ruanda.

Biografie anzeigen →

Omid Nouripour

Beisitzer

Omid Nouripour ist außenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen und setzt sich insbesondere für die Auseinandersetzung mit der deutschen Kolonialgeschichte ein.

Biografie anzeigen →

Heiko Schwiderowski

Beisitzer

Heiko Schwiderowski ist als Referatsleiter der Afrika-Experte des DIHK. Die Entstehung der afrikanischen Freihandelszone ist ihm ein besonderes Anliegen. Herr Schwiderowski blickt u.a. auf einen mehrjährigen Aufenthalt in Namibia zurück.

Biografie anzeigen →

Johannes Singhammer

Beisitzer

Bundestagsvizepräsident a.D. Johannes Singhammer engagiert sich intensiv für die Zusammenarbeit mit dem afrikanischen Kontinent und bereiste als Präsident der bayerisch-togoischen Gesellschaft mehrfach das westafrikanische Togo, dessen Entwicklung er weiterhin mit viel Leidenschaft verfolgt.

Biografie anzeigen →

Gabi Weber

Beisitzerin

Gabi Weber ist stellvertretende Vorsitzende der Parlamentariergruppe Östliches Afrika im Deutschen Bundestag. Ihr sind Geschlechtergerechtigkeit in der Entwicklungszusammenarbeit und die Förderung von Frauen auf dem afrikanischen Kontinent wichtiges Anliegen.

Biografie anzeigen →
Unser Team

David Schwake

Generalsekretär

David Schwake war u.a. in der DR Kongo (2009 – 2011) tätig. 2013 – 2015 war er deutscher Botschafter im Südsudan. Zuletzt arbeitete er für den Sonderbeauftragten der Vereinten Nationen für die Westsahara. Seit Januar 2020 ist er Generalsekretär der Deutschen Afrika Stiftung.

E-Mail: schwake@deutsche-afrika-stiftung.de

Biografie anzeigen →

Sabine Odhiambo

stellv. Generalsekretärin

Acht Jahre lang hat Sabine Odhiambo in Nairobi gelebt und sich zu einer Spezialistin für die ostafrikanische Region entwickelt. Neben verschiedenen kenianischen NGOs war sie auch für das Goethe Institut sowie die Deutsche Botschaft tätig. Seit 2017 ist Frau Odhiambo bei der DAS, die sie 2019 kommissarisch leitete; heute ist sie stellvertretende Generalsekretärin.

E-Mail: odhiambo@deutsche-afrika-stiftung.de
Telefon: +49 (0)30 28 87 43 30

Biografie anzeigen →

Nora Kiefer

Wissenschaftliche Referentin

Mit dem GIZ Vorhaben Entwicklungspolitik der Zukunft beriet Nora Kiefer den Leitungsstab des BMZ, bevor sie 2018 als Wissenschaftliche Referentin im Team der DAS anfing. Sie entwickelte ihr Interesse und Leidenschaft für den afrikanischen Kontinent bei ihrer vorigen Arbeit und Feldforschungen für das GIGA Institut in Ghana und Tansania.

E-Mail: kiefer@deutsche-afrika-stiftung.de
Telefon: +49 (0)30 28 09 47 28

Biografie anzeigen →

Larissa Pflüger

Wissenschaftliche Referentin

Larissa Pflüger ist unsere Expertin für das Südliche Afrika – mehrere Auslandsaufenthalte führten sie u.a. nach Südafrika, Botswana und Simbabwe. Ein Jahr lang arbeitete sie in Kapstadt bei einer NGO im Bereich HIV und ist bis heute ehrenamtlich für das Botswana Centre for Public Integrity tätig. Dem Team der DAS trat sie im März 2020 bei.

E-Mail: pflueger@deutsche-afrika-stiftung.de
Telefon: +49 (0)30 28 09 11 66

Biografie anzeigen →

Barbara Hentz

Fremdsprachenassistentin

Barbara Hentz konnte Berufserfahrung im ARD-Studio Straßburg, bei Arte G.E.I.E. sowie beim European Board of Surgery sammeln. Zudem engagierte sie sich ehrenamtlich bei AfrikAkzent Media e.V..

E-Mail: hentz@deutsche-afrika-stiftung.de
Telefon: +49 (0)30 28 09 47 27

Biografie anzeigen →

Svenja Schindelwig

Wissenschaftliche Referentin (in Elternzeit)

In ihrer Diplomarbeit schrieb Svenja Schindelwig über die Verdrängung der Thematisierung des Algerienkriegs innerhalb der französischen Gesellschaft. Seit acht Jahren ist sie bereits für die DAS tätig und hat sich im Laufe der Zeit als institutionelles Gedächtnis etabliert.

E-Mail: schindelwig@deutsche-afrika-stiftung.de
Telefon: +49 (0)30 28 09 11 66

Biografie anzeigen →

Daniel Fabian

Projektassistent

E-Mail: team@deutsche-afrika-stiftung.de
Telefon: +49 (0)30 28 09 47 27

Konstantin Issel

Projektassistent

E-Mail: team@deutsche-afrika-stiftung.de
Telefon: +49 (0)30 28 09 47 27

Leon Helbig

Projektassistent

E-Mail: team@deutsche-afrika-stiftung.de
Telefon: +49 (0)30 28 09 47 27

Unser Kuratorium

Dr. Phil. Prinz Asfa-Wossen Asserate

Vorsitzender

Biografie anzeigen →

Prof. Dr. em. Robert Kappel

Mitglied

Biografie anzeigen →

Egon Kochanke

Mitglied

Biografie anzeigen →

Robert von Lucius

Mitglied

Biografie anzeigen →

Dr. Stefan Mair

Mitglied

Biografie anzeigen →

Dr. Michael Rabbow

Mitglied

Biografie anzeigen →

Marina Schuster

Mitglied

Biografie anzeigen →

Dr. Dr. h. c. Peter Spary

Mitglied

Biografie anzeigen →

Bruno Wenn

Mitglied

Biografie anzeigen →
Offene Stellen

Praktikumsausschreibung

Wir suchen zur Unterstützung unseres Teams Praktikanten in Vollzeit ab 1. März 2021 (für einen Zeitraum von 3 Monaten).

Aufgaben

  • Mitarbeit bei der Planung, Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation von Veranstaltungen
  • Unterstützung des Teams bei der Betreuung afrikanischer Besucher(-gruppen)
  • Pflege der Website
  • Die wöchentliche Erstellung eines kommentierten Pressespiegels zu Nachrichten über Afrika in der Presse
  • Vorbereitung und Betreuung stiftungsrelevanter Gremiumssitzungen
  • Repräsentation der Deutschen Afrika Stiftung e.V. bei Konferenzen und Informationsveranstaltungen
  • Mitarbeit an der Organisation des Deutschen Afrika-Preises

Voraussetzungen

  • das Praktikum wird studienbegleitend absolviert
  • solide Kenntnisse der englischen Sprache sind erwünscht, Französischkenntnisse sind von Vorteil
  • dem Lebenslauf sollte ein erkennbarer Afrikabezug zu entnehmen sein
  • besonderes Interesse für das Politikfeld Afrika und die deutsche Afrikapolitik
  • solide EDV-Kenntnisse

Vergütung, Dauer und Arbeitszeit

Das Praktikum dauert in Vollzeit (39 Std./Woche) drei Monate und wird mit 450 Euro pro Monat vergütet.

 

Bitte übersenden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Nennung des möglichen Zeitraums an bewerbung@deutsche-afrika-stiftung.de. Gern beantworte ich hier auch Ihre Fragen.

Bewerberkontakt

Nora Kiefer

Wissenschaftliche Referentin

bewerbung@deutsche-afrika-stiftung.de